Kategorie: Uncategorised
Zugriffe: 1015

Implantologie

Die Implantologie in der Zahnheilkunde ermöglicht das Ersetzen fehlender Zähne, ohne gesunde Nachbarzähne zu beschleifen.
Zudem wird der Knochenabbau im Kiefer verhindert da der Knochen bei richtig eingeleiteter Belastung nicht schwindet. Der Prothesensatteldruck bei herausnehmbaren Prothesen führt dagegen wegen des Druckes auf die Knochenhaut zu Knochenabbau. Dieser führt zu einer Destabilisierung des Gebisses und kann im Extremfall Gesichtsfalten verursachen.
Das eigentliche Implantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die in den Kieferknochen eingebracht wird. Nach der Einheilphase wird auf die künstliche Zahnwurzel der Pfeiler aufgeschraubt, auf dem dann die Krone befestigt wird.
Auch herausnehmbare Prothesen lassen sich mit Hilfe von Implantaten fester im Gebiss verankern. In der Humanmedizin werden übrigens Gesichtsteilprothesen, sogenannte Epithesen, mit Titanimplantaten befestigt.
Nach einer ausführlichen Befunderhebung, Diagnose und einem Erstgespräch erarbeiten wir für Sie einen individuellen Ablaufplan
und erstellen Ihnen einen Kostenvoranschlag.